Theorie

Im Vergleich zur Lese- und Rechtschreibschwäche ist die Ursachensuche bei der Dyskalkulie noch nicht weit fortgeschritten. Es gibt eine gut elaborierte neurobiologische Theorie zur Erklärung funktionaler Ausfälle, das sog. Triple-Code-Modell (Dehaene, 1992).
Gesellschaftstheoretische Überlegungen sollten bei einer gründlichen ätiologischen Betrachtung nicht außer Acht gelassen werden. Das fundierte neurobiologische Triple-Code-Modell liefert ein nützliches Theoriegebäude.

Elternratgeber Rechenschwäche

Dieser kostengünstige Ratgeber für Eltern gibt einen guten Überblick über das Phänomen der Rechenschwäche. Verständlich geschrieben gibt dieses Buch neben einer Darstellung der spezifischen Schwierigkeiten rechenschwacher Kinder auch viele Übungen zur Förderung an die Hand.

Rechenstörungen. Leitfaden Kinder- und Jugendpsychotherapie

Ein sehr gut geschriebenes, informatives Buch zur Diagnose von Dyskalkulie.

Diagnostik von Mathematikleistungen

Ein umfangreiches wissenschaftliches Buch zur Diagnose von Dyskalkulie. Eine detaillierte Übersicht über aktuelle psychologische Studien und deren Auswirkungen auf die Früh- und Förderdiagnosen mathematischer Kompetenzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.